News

Schneller - stärker - abgezockter

Loxtens Youngster Marlon Meyer und Max Schäper ziehen Zwischenbilanz

1. Herren - Westfalen-Blatt - 22.12.17
Im Vorjahr waren es Malte Weigel und Paul Blankert, jetzt sind es Marlon Meyer und Max Schäper: Handball-Oberligist SF Loxten setzt beim schrittweisen Generationswechsel auf hungrige Talente aus der Region. Der 19-jährige Greffener und der 22-jährige Hörster ziehen nach elf Oberliga-Spieltagen Zwischenbilanz.

Mit Doppelschichten im A-Jugend-Oberligateam der TSG Harsewinkel und in der Männer-Verbandsliga hatte sich Marlon Meyer vor seinem Wechsel schon eine Doppelbelastung aufgebürdet. Jetzt musste er – wie erwartet – eine weitere Stufe härter an sich arbeiten: »Wie es körperlich zur Sache geht, das ist noch mal ein extremer Unterschied. Da sind die Zusatzschichten im Fitnessstudio sehr wichtig«, findet Meyer. »Hinzu kommt, dass du auch vom Kopf her schneller sein musst.« Sonst beißt man gegen ausgekochte Abwehrspezialisten wie Spenges Ex-Bundesligaspieler Oliver Tesch buchstäblich auf Granit...

Weiter geht es auf der Webseite vom Westfalen Blatt
Zurück

Spieltermine

Diese Woche finden keine Spiele statt.

Zur Wochenübersicht

Sponsoren

Bad Apotheke

Tabelle

Verein
Sp.
Tore
Diff.
Punkte
3
LIT TRIBE GERMANIA
26/26
764
:
725
39
31
:
21
4
Soester TV
26/26
690
:
673
17
30
:
22
5
Spfr. Loxten
26/26
686
:
654
32
29
:
23
6
HSV 81 Hemer
26/26
706
:
697
9
28
:
24
7
VfL Vikt. Mennighüffen
26/26
631
:
629
2
28
:
24